Montessori Artikel

 

Ende des 19. Jahrhunderts, bzw. zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann in der öffentlichen Erziehung von Vorschulkindern und Schulkindern eine neue Bewegung – es bildeten sich verschiedene Strömungen der sogenannten Reformpädagogik, die mehr oder weniger starke Kritik an den gängigen Erziehungsmethoden übten bzw. nach neuen Wegen und Möglichkeiten einer menschlicheren Unterrichtsmethodik suchten: man entwickelte sowohl neue Theorien, als auch praktische neue Unterrichtsansätze.

 

Neben Maria Montessori sind vielleicht die Summerhill-Schule in England, die von A. S. Neill gegründet wurde, und Célestin Freinet mit der Freinet-Pädagogik vielen Menschen ein Begriff. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden viele dieser reformpädagogischen Ansätze teilweise oder ganz unterdrückt. Maria Montessori war international tätig und hielt weltweit Vorträge, dies ist wohl mit ein Grund, weshalb ihre Lehre bis heute bekannt und einflussreich ist und „überlebt“ hat. Nicht zuletzt hat aber ihre Pädagogik sozusagen auch „Hand und Fuß“, da sie zusätzlich zu einer fundierten Basistheorie mit Montessori Artikeln auch praktisches Arbeitsmaterial bietet. Das macht sie so einmalig. Montessori Artikel unterstützen also Montessoris pädagogischen Ansatz in der Praxis.

 

Im Folgenden eine Übersicht über grundlegende Lernstufen von Kindern und entsprechend geeignetes Montessori Artikel.

 

Montessori Artikel für Kinder unter 3 Jahren

 

In der Phase zwischen 0 und 3 Jahren lernen Kinder intuitiv und unbewusst durch ihren „absorbierenden Geist“, also durch Eindrücke, die sie aus ihrer Umgebung aufnehmen. Kinder sind in dieser Zeit sensibel für

 

- Ordnung

- Bewegung

- Sprache und die Unterscheidung zwischen Gut und Böse

 

Für Kinder bis 2 ½ Jahren eignen sich vor in erster Linie Spielzeuge, die die Wahrnehmung aller Sinne fördern, wie Fühlbilderbücher, Spieldosen, Instrumente, Fingerfarben, Knete etc. Kinder lernen in dieser ersten Zeit auch intuitiv an ihrer Umgebung. Erst ab etwa 2 ½ Jahren, bei einigen Kindern auch etwas früher oder später, eignen sich erste Montessori-Artikel wie beispielsweise der Rosa Turm, die Geräuschdosen, die geometrischen Körper, die Einsatzzylinder, die Farbtäfelchen – etc. d.h., Lernmaterial zur gezielten Schulung der Wahrnehmung und der Sinne sowie auch der Feinmotorik.

 

Montessori-Artikel für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren

 

Mit drei Jahren beginnt das Kind langsam, seine Welt zu reflektieren, rational aufzunehmen und auch zu verändern. Es entwickelt einen Drang nach Selbständigkeit und Unabhängigkeit, sowohl in körperlicher, als auch in psychischer Hinsicht. In dieser Zeit sind Kinder besonders sensibel für

 

- Bewusstseinsentwicklung

- Soziales Zusammenleben

- Vervollkommnung bereits gemachter Errungenschaften

 

Die meisten Montessori Artikel eignen sich altersmäßig für Kindern zwischen 3 und 6 Jahren. Kinder ab 3 Jahren können mit allen oben schon beschriebenen Artikeln ab 2 ½ Jahren viel lernen: dies sind in der Hauptsache alle Sinnesmaterialien und Materialien zur Feinmotorik und Material zum praktischen Leben, ebenso einige Artikel des kosmischen Materials wie Tier –und Pflanzenpuzzles, Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren eignet sich z. B. das Material zur Uhrzeit und Zeitrechnung wie die Stundenkette und die Jahreskette, ein Großteil des Materials zur Mathematik und zur Sprache etc.

 

Montessori-Artikel für 6 – 12 Jahre

 

Mit 6 Jahren beginnt der junge Mensch, sein Leben in jeder Hinsicht „auszubauen“. Und sich die Welt sozusagen zu erobern. Er entwickelt ein eigenständiges soziales Leben und erwirbt vor allem systematisch Wissen auf verschiedenen Gebieten. Der Heranwachsende ist zwischen 6 und 12 Jahren besonders sensibel für

 

- neue soziale Beziehungen

- die Entwicklung eines moralischen Bewusstseins

 

Viele Montessori Artikel zur Mathematik, die auch für jüngere Kinder geeignet sind, lassen sich auch immer wieder einsetzen zur Übung und Vertiefung: gerade in den ersten Grundschulklassen ist es hilfreich, wenn die Grundrechenarten, Bruchrechnung etc. immer wieder geübt werden um ein solides Fundament zu schaffen. Auch im sprachlichen Bereich kann z. B. Wortarten, Satzbau etc. nie genug geübt werden…kosmisches Material wie die Puzzles zu Kontinenten und Ländern u.v.m